jump to article
...intermittent thoughts

hmm...

mal ehrlich: Macht so eine Dialogbox irgendeinen Sinn? Wer baut denn nur sowas?


Image:hmm...

My Favourite Firefox Extensions

There's still nothing like an "Extension synchronizer" - and that's why I just post my favourite Firefox extensions - to help myself reinstall them on all the machines I am working on. Do you have tips for other good extensions? Feel free to post them here:

und es geht doch besser...

... als mit dem IBM-Tool. gestern habe ich mir mal mNotes installiert. die Folge: nun kann ich mein Mailfile tatsächlich zwischen Notes und meinem P800 replizieren. Wie es aussieht kommt es noch nicht einmal zu Duplizierungen - offensichtlich haben sich die Leute von MNotes tatsächlich Gedanken darüber gemacht, dass man eine Datensynchronisation tunlichst nicht auf Basis einer NoteID sondern besser auf Basis der DocumentUniqueID synchronisiert.

Die bei mir nun installierte Betaversion von mNotes für Symbian OS kann schon das Mailfile replizieren, leider funktioniert es mit dem Kalender und den ToDos nicht - irgendwie stürzt dann immer der mNotesServer auf dem Handy ab - irgendwie kann ich dies aber nicht wirklich übel nehmen, wenn es sich um eine Beta handelt.

Insgesamt ist der Eindruck bei mir durchauspositiv - Abstürze ja, aber weniger häufig als bei der von SonyEricsson bereitgestellten Software, die auf IBMs EasySync basiert. Naja und einen Vorteil hat das ganze noch - es ist im Vergleich zu EasySync ultraschnell!

Skype and JABRA 250 on an IBM Thinkpad R51

If you have a Bluetoooth enabled Thinkpad and you have Skype you may also have added a Bluetooth Headset onto it - or tried to. Well in the normal Settings of Windows, this will probably not work. But bringing to work is not that difficult. I have just done it and had my very first Skype call on my Bluetooth headset just a couple of minutes ago. The hardware is an IBM Thinkpad R51 and a Jabra 250 Headset. Software is Windows XP SP2 and Skype 1.1.0.73. With the normal settings of Windows you have no chance to stay connected to the headset or even to get the headsets services list. After a bit of googling I found an article on using a bluetooth headset with Skype on Win XP. After reading I tried to find a hint at IBM. Fortunately this time my search around IBMs pages were successfull after just 15 minutes (hey the first time I found the thing I looked for really straight at IBMs page!). There was a software called IBM Iintegrated Bluetooth II software. This software seems to be not provided with the Thinkpads but you can download and install it later quite easy. So I just downloaded it and followed the 11+12 step instruction manual. Oh, and yes - it installed quite easyly.

After all there was a complete new Bluetooth environment installed but I had no single Bluetooth device attached anymore. Well, this is ok, if you think about all the stuff being exchanged during this install. And you just have to reconnect it. So did I and when browsing the JABRA Headset it turned out, there IS a service provided by it - called "Headset". I enabled this service and then switched over to skype, calling the options pane:

Image:Skype and JABRA 250 on an IBM Thinkpad R51

Now I was able to change Audio In and Audio Out to Bluetooth. I did and that's it - so easy and so convinient!

heise offline nummer 76123

Klar, alle haben darüber geschrieben - ist ja auch kein Wunder - schließlich fehlt die Hauptablenkung Nummer eins in der deutschsprachigen IT-Landschaft. Wenn alle Leute, die heute nicht heise.de lesen konnten nun zu Ihrer regulräen Tätigkeit zurück gekehrt wären - wie hätten die dann erklären können, dass sie für dne rest der Woche keine Aufgaben mehr übrig haben...

Ein besonders schöner Artikel war aber bei Zyn zu lesen. Zum Glück haben die sich aber heute Abend alle wieder vor ihrem Rechner eingefunden - als die Schatten länger wurden begann wieder die Trollzeit

Interessant ist die Frage, wie die DDoS-Attacke koordiniert wurde. Offensichtlich ist der oder die Täter in der Lage gewesen, eine ausreichende Anzahl an Rechnern für seine Zwecke zu missbrauchen und diese auch noch nachträglich zu steuern, da es ja offensichtlich auf die Gegenmaßnahmen der heise-Administration eine Änderung der Attacke gegeben hat, die den Service resp. den Loadbalancer erneut lahm gelegt hat. Wenn der oder die Täter so schlau gewesen ist, seine Arbeit derartig gut vorzubereiten, liegt die Vermutung recht nahe, dass er seine Steuerbefehle nicht gerda evom heimischen Rechner abgesetzt hat - vielleicht hat er ja grinsend bei einem Kaffein einem Internetkaffe gesessen und alles von dort aus erledigt. Dann wirds wohl ziemlich schwer werden, ihn zu finden...