jump to article
...intermittent thoughts

Praktische Formel

Rocky Oliver hat neulich eine kleine, aber feine Formel in seinem Blog vorgestellt, die er in so ziemlich jeder Domino Web-Andendung verwendet. Kann ich verstehen, mache ich ja auch nicht anders. Sogar der Code war so ziemlich genau derselbe. Genau genommen geht es nur um den im Web korrekten Pfad zur aktuellen Datenbank, aber dies hat auch so seine kleinen Tücken.

Das Interessante war zunächst einmal, dass es in Domino 6 eine wenig beachtete @Formel gibt, die eigntlich genau das gleiche erledigt, abere eben nur mit einem einzigen Befehl und nicht mit einer Kombination. Insgesamt ist das nicht nur Übersichtlicher zu programmieren, sondrn auch noch performanter.

Weiterhin gab es noch einen Post eines Lesers, der die Formel noch einmal ein gutes Stück einfacher un besser gemacht hat. Dadurch war die Formel schon einmal unglaublich vielseitig einsetzbar:

"http://" + @GetHTTPHeader("HOST")  + "/" + @WebDbName

Naja, bis auf HTTPS, falls das mal jemand verwenden sollte. Aber auch das ist eigentlich nicht wirklich schwer. Wenn man berücksichtigt, dass die Funktion @GetHTTPHeader in jedem Fall den richtigen Port zurückliefern wird. Also genau nichts, wenn https eingeschaltet ist, muss man die Formel eigentlich nur für HTTPS um einen kleinen Teil erweitern:

Wenn zu den im Web eh schon eher obligatorischen CGI-Feldern auch das Feld HTTPS gehört hat man an den Feldern der maske nichts zu ändern, ansonsten eben noch dieses Feld anlegen. Danach die fogende Formel verwenden und schon ist die URL zur eigenen Datenbank immer richtig:

"http" + @If( HTTPS="ON"; "s"; "" ) + "://" + @GetHTTPHeader("HOST") + "/" + @WebDbName

Add Comment
 
Subject:
   
Name:
E-mail:
Web Site:
 
Comment:  (No HTML - Links will be converted if prefixed http://)
 
Remember Me?